Umsetzung

Verschiedene Maßnahmen sollen während der zwei Jahre BVE zum angestrebten Ziel führen: Orientierung im Arbeitsleben, Heranführung an einen Arbeitsplatz sowie das Erlernen von Schlüsselqualifikationen.

1. Unterricht

Grundsätzlich findet der individuell gestaltete Unterricht in kleinen Gruppen statt. Die Themen orientieren sich hierbei vorwiegend an der Arbeitswelt. Inhaltlich aufgegriffen werden auch andere Lebensbereiche wie Wohnen oder Freizeitgestaltung. Unterrichtet wird in Kooperation mit der Claude-Dornier-Schule.

2. Praktika

Eine herausragende und bedeutende Rolle nehmen die Praktika in einem Betrieb auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ein. Im realen Arbeitsumfeld lernen die Schülerinnen und Schüler am besten, ihre Fähigkeiten und Neigungen zu erkennen, auszuprobieren und zu trainieren. Nichts ist lehrreicher als die Realität. Im Umfeld der realen Arbeitswelt können unsere Schülerinnen und Schüler am besten erleben was arbeiten heißt und den eigenen Berufswunsch entwickeln und trainieren.

Wir sind auf die Bereitschaft der Betriebe und Unternehmen angewiesen, Praktikumsplätze anzubieten. Die Praktika werden mit den Betrieben individuell festgelegt und von den Lehrkräften und dem IFD begleitet.

3. Arbeitsprojekte

Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern werden zahlreiche Arbeitsprojekte geplant, durchgeführt und bewertet. Diese Arbeitsprojekte finden innerhalb und außerhalb der BVE-Räumlichkeiten statt.

4. Prozessbeteiligte

Mehrere Akteure sind im Rahmen der Zielumsetzungen tätig:

  • Lehrkräfte der Tannenhag-Schule und der Claude-Dornier-Schule
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Praktikumsbetriebe
  • Die Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter der Tannenhag-Schule
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Integrationsfachdienstes und der Agentur für Arbeit Konstanz-Ravensburg

Kontakt

Frau Renner, Herr Himmel & Herr Zeller

Unsere Mitarbeiter erreichen Sie per Telefon +49 7541 7003371 oder per E-Mail

Frau Renner
Herr Himmel
Herr Zeller